Fandom


ATHELAS

Athelas war ein heilbringendes Kraut, das auch Königskraut genannt wurde.

Beschreibung

Es hatte einen scharfen, süßen Duft und blaue Blüten. Heiler verwendeten Athelas in einer Vielzahl von therapeutischen Getränken. Die Númenórer brachten die Pflanze einst nach Mittelerde und sie wuchs nur an Orten, wo sie gelebt hatten.

Athelas konnte Wunden heilen und Giften und bösen Mächten entgegenwirken. Dies ist in einem alten Gedicht beschrieben. Ioreth rezitierte es oft in den Häusern der Heilung [1]:

Wenn der Schwarze Atem weht,
Todesschatten dräuend steht,
Löschet alle Lichter aus,
Athelas, komm du ins Haus,
Von Königshand zu geben
Sterbenden das Leben!

Die Wahrnehmung des Geruchs der Pflanze war offensichtlich bei jedem Kranken unterschiedlich. So hat Éowyn keinen Eigengeruch der Pflanze wahrgenommen. Lediglich spricht sie von sehr klarer und sauberer Luft, noch von keinem Lebewesen eingeatmet. Ioreth riecht die Rosen ihrer Heimat und Merry nimmt beim Geruch von Athelas den Geruch von Obstgärten und Heidekraut im Sonnenschein voller Bienen wahr.

In Die Gefährten setzt Aragorn es auf der Wetterspitze ein, um Frodo zu helfen, nachdem dieser von einer Morgulklinge verwundet wurde und trug wohl auch dazu bei, Frodos Leben zu retten.

Später, in Die Rückkehr des Königs, rettet er damit Faramir, Éowyn und Merry in den Häusern der Heilung in Gondor.

Etymologie

Athelas bedeutet im Sindarin Hilfreiches Blatt. Westron Königskraut oder Quenya asëa aranion.

Es heißt, das Königskraut habe nur in den Händen der Erben Elendils große Kräfte gehabt; daher auch der Name Königskraut.

Zubereitung und Wirkung

Man muss zuerst ein bis zwei Blätter, je nach Größe und Art der Wunde, zerdrücken. Danach gibt man die Blätter in einen Topf mit kochendem Wasser und wäscht die Wunde mit dem Sud. Auch lässt man die Kranken den Dampf einatmen und alsbald erwachen sie aus ihrem todesnahen Schlaf. "Normale" Menschen können damit höchstens Kopfschmerzen behandeln, Hände des rechtmäßigen Königs heilen mit Athelas fast jede Krankheit.

Auch können die Blütenblätter zerkaut werden um so eine lindernde Paste herzustellen, die zur Behandlung von Muskelschmerzen und Wunden verwendet werden kann.

Einzelnachweis

  1. Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs (Buch), Fünftes Buch, Achtes Kapitel

Quellen

J. R. R. Tolkien: Der Herr der Ringe: Die Gefährten (Buch)

  • Erstes Buch, Zwölftes Kapitel: Flucht zur Furt
  • Zweites Buch, Sechstes Kapitel: Lothlórien

J. R. R. Tolkien: Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs (Buch)

  • Fünftes Buch, Achtes Kapitel: Die Häuser der Heilung

Mittelerde: Mordors Schatten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.