FANDOM


K
K (Verlinkungen)
 
Zeile 10: Zeile 10:
 
Ascar ist [[Sindarin]] und bedeutet ''der Stürmische''
 
Ascar ist [[Sindarin]] und bedeutet ''der Stürmische''
 
== Quellen ==
 
== Quellen ==
* [[J. R. R. Tolkien]]: [[Das Silmarillion]], Herausgeber: Christopher Tolkien, Übersetzer: [[Wolfgang Krege]]
+
* [[J. R. R. Tolkien]]: [[Das Silmarillion]], Herausgeber: [[Christopher Tolkien]], Übersetzer: [[Wolfgang Krege]]
 
** Quenta Silmarillion:
 
** Quenta Silmarillion:
** Kapitel X: ''Von den Sindar''
+
** Kapitel X: ''Von den [[Sindar]]''
** Kapitel XIV: ''Von Beleriand und seinen Reichen''
+
** Kapitel XIV: ''Von [[Beleriand]] und seinen Reichen''
** Kapitel XXII: ''Vom Untergang Doriaths''
+
** Kapitel XXII: ''Vom Untergang [[Doriath]]<nowiki/>s''
 
[[Karen Wynn Fonstad]]: [[Historischer Atlas von Mittelerde]], Übersetzer: [[Hans J. Schütz]]
 
[[Karen Wynn Fonstad]]: [[Historischer Atlas von Mittelerde]], Übersetzer: [[Hans J. Schütz]]
 
* ''Seite: 13; Koordinate: K-26''
 
* ''Seite: 13; Koordinate: K-26''

Aktuelle Version vom 7. August 2019, 10:37 Uhr

Der Ascar war der nördlichste und erste der sechs Nebenflüsse des Gelion in Ossiriand. Von seiner Quelle in den Ered Luin, nahe der Zwergenstadt Belegost, floss er etwa hundert Meilen gen Westen, bis er in den Gelion mündete. Später nannte man den Fluss oft Rathlóriel, aus dem Sindarin übersetzt Goldbett, denn alles Gold, das die Zwerge aus Menegroth gestohlen hatten, wurde in ihn hineingeworfen.

Die weiteren Nebenflüsse des Gelion:

  • Thalos, der zweite Nebenfluss
  • Legolin, der dritte Nebenfluss
  • Brilthor, der vierte Nebenfluss
  • Duilwen, der fünfte Nebenfluss
  • Adurant, der sechste und südlichste Nebenfluss 

Etymologie Bearbeiten

Ascar ist Sindarin und bedeutet der Stürmische

Quellen Bearbeiten

Karen Wynn Fonstad: Historischer Atlas von Mittelerde, Übersetzer: Hans J. Schütz

  • Seite: 13; Koordinate: K-26
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.