Araphant war der 14. König von Arthedain und lebte von 1789–1964 Drittes Zeitalter D.Z. Er bestieg den Thron als 23. Nachfahre Elendils im Jahre 1891 D.Z.

Während seiner Regentschaft war er stets bemüht, freundschaftliche Beziehungen zu Gondor aufzubauen und zu halten. Um die Beziehung zu Gondor auch durch Heiratspolitik zu festigen, verheiratete er seinen Sohn Arvedui, den letzten König von Arthedain, mit Fíriel, der Tochter König Ondohers von Gondor. Araphant regierte 73 Jahre und starb im Alter von 175 Jahren.

Nachfolger wurde sein Sohn Arvedui.

Etymologie

Araphant ist Sindarin und bedeutet Königlich + Alles/König von Allem, was möglicherweise auf sein Anspruchsdenken hinweist, König von ganz Arnor zu sein. Gesichert ist das aber nicht.

Quellen

J. R. R. Tolkien: Der Herr der Ringe: Anhänge,

  • Anhang A, 4.: Gondor und die Erben von Anárion

J. R. R. Tolkien: The Peoples of Middle-earth; The History of Middle-earth

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.