Fandom


"Was? Der Alte Weidenmann? Nichts Schlimmeres als das? Das kann rasch bereinigt werden. Ich kenne eine Melodie für ihn. Alter grauer Weidenmann! Ich werde ihm das Mark erstarren lassen, wenn er sich nicht benimmt. Ich werde ihm seine Wurzeln wegsingen! Ich werde einen Wind herbeisingen und ihm Blatt und Ast wegblasen! Alter Weidenmann!"
—Tom Bombadil zu Frodo und Sam[src]
Alter Weidenmann

Der Alte Weidenmann wird von Tom Bombadil gezähmt

Der Alte Weidenmann, (Original: Old Man Willow), auch als Alter Mann (Original: Old Man), Große Weide (Original: Geat Willow) bezeichnet, war ein Baum, der im Alten Wald stand. Eine böse Macht verdarb ihn und so wurde er eine Art schreckensgebietender Meister des Waldes.

Beschreibung

Weidenmann übte einen schlechten Einfluss auf die Bäume des Waldes aus und ließ ihn sich auch in Richtung Auenland ausdehnen, was bis dahin noch nie geschehen war. Die Hobbits drängten den Wald mit Äxten und Feuer zurück und so entstand die Feuerlichtung. Nach dieser Niederlage stand die Alte Weide nur noch an der Weidenwinde im Zentrum des Waldes und pflegte ihren Hass gegenüber allen Lebewesen.

Als die vier Hobbits Meriadoc Brandybock, Peregrin Tuk, Samweis Gamdschie und Frodo Beutlin am 26. September 3018 D.Z. auf ihrem Weg nach Bree durch den Alten Wald zogen, machten sie Rast am Ufer der Weidenwinde. Sie waren derart erschöpft, dass sie kaum noch aus den Augen schauen konnten. Merry und Pippin lehnten sich gegen den Stamm des Alten Weidenmannes und Frodo saß auf einer seiner Wurzeln und baumelte mit seinen Füßen im Wasser. Weidenmann begann leise zu summen was zu Folge hatte, dass die Hobbits müde wurden und einschliefen. Einzig Sam misstraute der Situation: "Mir gefällt dieser dicke, große Baum nicht. Ich trau ihm nicht. Horch nur, wie er jetzt ein Schlaflied singt! Das wird nicht gutgehen!"

Sam riss sich zusammen und torkelte in Richtung der Ponys um nach ihnen zu sehen. Nachdem Sam zwei Geräusche gehört hatte, eines wie plätschern im Wasser, ein anderes wie ein zuschnappen, eilte er zurück und sah, dass Frodo sich in höchster Not befand. Weidenmann wollte ihn ertränken, indem er mit seiner Wurzel Frodos Kopf ins Wasser zu drücken versuchte, nachdem er Frodo in den Fluss geworfen hatte. Sam konnte ihn retten. Merry indess war in einer Spalte des Baumes eingeklemmt und drohte zerquetscht zu werden und Pippin war ganz und gar im Baum verschwunden. Mit Feuer versuchten Sam und Frodo den alten Baum zur Freigabe der zwei Hobbits zu zwingen, was jedoch erfolglos blieb, denn sie mussten das Feuer wieder ausmachen; Weidenmann drohte damit, sonst Merry entzwei zu drücken. Frodo schrie, so laut er konnte und voller Verzweiflung, um Hilfe.

Und Hilfe kam: Tom Bombadil. Der schlug mit einer Rute gegen den Stamm des Baumes und sagte: "Du lässt sie jetzt wieder heraus, alter Weidenmann! Was ist dir denn eingefallen? Du solltest nicht wach sein. Iss Erde! Grabe tief! Trink Wasser! Geh schlafen! Bombadil spricht!" Der Alte Weidenmann ließ die Hobbits augenblicklich frei, denn Toms Macht hatte der Baum nichts entgegenzusetzen.

Filmtrilogie

Der Alte Weidenmann als auch Tom Bombadil kommen in der Filmtrilogie von Peter Jackson nicht vor, dieser sagte jedoch, dass er in einer Szene in Der Herr der Ringe: Die zwei Türme, in der Merry und Pippin ebenfalls von einem Baum fast zerquetscht werden, auf den Alten Weidenmann und Tom anspielt.

Quellen

J. R. R. Tolkien: Der Herr der Ringe: Die Gefährten (Buch)

  • Erstes Buch, Sechstes Kapitel: Der Alte Wald

J. R. R. Tolkien: Die Abenteuer des Tom Bombadil

  • 1: Die Abenteuer des Tom Bombadil

Der Herr der Ringe: Die Zwei Türme (Film)

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.